Termine

19 October 2017 Helmut Will Startseite 215

Florin Koch kommt aus Dörflis. Geboren ist er am 06.01.1997 in Würzburg. Der heute 20jährige legte im Jahr 2015 sein Abitur ab und befindet sich in einem dualen Studium als Finanzwirt. Er war schon bei einigen Vereinen, um dort als Kind und Jugendlicher seine fußballerischen Fähigkeiten zu zeigen und zu fördern. Seine Fußballschuhe schnürte er als Vierjähriger im Jahr 2001 beim FC Neubrunn in der G-Jugend, einem Nachbarort seines Heimatdorfes Dörflis. Sein Talent am Ball wurde erkannt - in der F- und E-Jugend kickte er beim FC Sand am Main. Anschließend lief er von der E- bis C-Jugend beim FC Haßfurt auf um später, noch in der C-Jugend, zum TV Ebern zu wechseln, wo er im Jugendbereich bis zur A-Jugend spielte. Bevor er in dieser Saison zu den Sportfreunden wechselte war er beim TV Ebern ein Jahr im Herrenbereich auf dem Platz. „Meistens in der 2. Mannschaft, einige Einsätze hatte ich auch in der Bezirksligamannschaft des TV Ebern“, sagt Florian. Geschwister hat er keine. Gerne hat er Nudeln mit Shrimps auf dem Teller und ist dem FC Bayern sehr zugetan. Florian befindet sich in einer festen Beziehung und hat neben seinem Interesse am Fußball auf ein Faible für Musik und Klettern.

„Ich habe mir vorgenommen

...
17 October 2017 Ingo Heinemann Startseite 96

Zum Spitzenspiel empfängt unsere 1. Mannschaft den TSV Coburg-Scheuerfeld, die am letzten Spieltag die Tabellenführung verloren und auf Platz 3 abrutschten. Direkt dahinter befinden wir uns und könnten mit einem Sieg an Scheuerfeld vorbeiziehen. Scheuerfeld hat überhaupt erst 2 Spiele verloren und 2x Unentschieden gespielt. Wir haben ein Spiel mehr absolviert und dabei 3 Niederlagen und 3 Unentschieden auf dem Konto. Dabei gelang uns zuletzt eine Serie von 7 Spielen ohne Niederlage. Diese Serie soll möglichst weiter anhalten. Scheuerfeld wird aber alles dafür tun um nach diesem Spieltag möglichst wieder von der Tabellenspitze grüßen zu können, demnach ist ein spannendes Spiel garantiert! Anpfiff ist um 15 Uhr.

Bereits zuvor ist die SG Mönchröden/Rödental zu Gast bei unserer 2. Mannschaft. Die SG befindet sich auf Platz 10 und könnte mit einem Sieg ein paar Plätze gut machen. Bei 4 Siegen aus den letzten 5 Spielen (u. a. gegen Oberlauter und Grub) befindet sich die SG deutlich im Aufwind und möchte auch in Unterpreppach den sicheren Dreier einfahren. Allerdings wollen wir mit Kampf und Leidenschaft, wie in den letzten Spielen, dagegen halten. Ein Punktgewinn wäre eine Überraschung, aber irgendwann wird uns diese sicherlich auch mal gelingen. Hoffentlich bereits am kommenden Sonntag. Anpfiff ist um 13 Uhr.

16 October 2017 Helmut Will Startseite 157

Bild: Florian Koch (rechts) von den Sportfreunden Unterpreppach im Duel mit der Nummer 2 von Seßlach.

 

Der Blutdruck einiger Unterpreppacher Zuschauer die mit nach Seßlach gefahren waren schoss möglicher Weise etwas in die Höhe. Bereits nach 17. Minuten stand es für Seßlach, Vorletzter in der Tabelle, 2:0. Die Euphorie und Begeisterung bei den Seßlacher Spielern und Anhängern war groß. Ein Heimsieg war wohl bereits gebucht. Nach einem weiten Ball nach vorne versprang sich das Leder auf dem schlechten Nebenplatz in Seßlach vor dem Gehäuse von SF-Keeper Pascal Zürl, sodass er den Ball nicht unter Kontrolle bekam und auch im Nachfassen nicht mehr verhindern konnte, dass dieser zum 1:0 die Torlinie überschritt. Ein „Schock“ für Unterpreppach in der 8. Minute. Zwei Minuten später prüfte SF-Stürmer Jonas Ludewig aus spitzem Winkel von links den Keeper der Gastgeber, der mit gutem Einsatz abwehren konnte. Ein Freistoß brachte mit einem Aufsetzer für Seßlach in der 17. Minute den Treffer zum 2:0. Die Stimmung der Unterpreppacher Zuschauer erhielt einen weiteren Dämpfer. Dann, in der 30. Minute nach Freistoß von Nils Hohmann, ein erster Stimmungsaufheller

...
9 October 2017 Jürgen Lutsch Startseite 350

Bereits am Samstag war die Zwodde zum Kirchweihspiel in Meeder zu Gast. Gegen die Bezirksligareserve verlor man mit 3:0, konnte das Spiel aber bis zur 75. Minute spannend gestalten. Torwart Hämmerlein wuchs in diesem Spiel über sich hinaus, konnte aber die Niederlage nicht verhindern. Der Reihe nach. Unterpreppach 2, derzeit arg von Verletzungen gebeutelt, stellte sich der Herausforderung Meeder und wollte der unbequeme Gegner sein. Meeder versuchte von Beginn an Druck aufs Tor zu entwickeln und presste schon früh auf die Preppacher Abwehr um Libero Laudensack. Wirklich gefährliche Torchancen konnten sich die Hausherren aber nicht erspielen. Unterpreppach verlagerte sich aufs Kontern, war aber in letzter Konsequenz im Passspiel zu ungenau. Sicherlich auch eine Konsequenz des rutschigen und tiefen Geläufs. In der 30. Minute war dann Hämmerlein zum ersten Mal geschlagen. Nach einem fragwürdigen Freistoß kam der Ball hoch in den Strafraum auf den zweiten Pfosten, dort nickte der aufgerückte Verteidiger den Ball ins lange Eck ein. Unterpreppach wehrte sich aber mit allem was sie hatten und hätten beinahe den Ausgleich erzielt. Benjamin Jäger bekam vom Torwart den Ball in die Füße gespielt, der einen Ball außerhalb des Strafraums klären wollte. Sein Schuss aus gut 25 Metern rollte Richtung Torlinie, doch gelang es dem zurückeilenden Keeper kurz vor der Linie den Ball noch wegzuspitzeln. So ging es mit 1:0 in die Pause. Meeder war sichtlich beeindruckt von der kämferischen und aufopferungsvollen Gangart der Unterpreppacher. Matthias Becht, Ingo Heinemann, Kilian Schuhmann verloren im gesamten Spiel nahezu keinen Zweikampf. Im Mittelfeld stopften unermüdlich Zink, Fischer, Mölter die Löcher und die beiden Stürmer Jäger und Grubelnig arbeiteten vorbildlich mit zurück. Meeder legte in der zweiten Hälfte noch einen Zahn

...
3 October 2017 Helmut Will Startseite 776

Nils   H o h m a n n

Nils ist am 12. September 1997 in Lichtenfels geboren. In Ebern hat der die Grund- und Realschule besucht und vor kurzem seine Ausbildung als Industriekaufmann erfolgreich abgeschlossen. Seit seinem sechsten Lebensjahr spielte er beim TV Ebern Fußball und hat dort alle Altersklassen von der F- A-Jugend durchlaufen. In der Spielsaison 2016/17 war er für den TV Ebern im Herrenbereich auf dem Platz, meist in der zweiten Mannschaft des Vereins. „Ich sehe mich zu 100 Prozent als Innenverteidiger am besten eingesetzt“, sagt Nils, der einen älteren Bruder hat und aktuell in keiner festen Beziehung ist. Als Gourmet bevorzugt er die italienische Küche und nennt hier „Rigatone al forno“ als sein Lieblingsgericht. „Ganz klar, der FC Bayern ist mein Lieblingsverein in der Bundesliga“, bekennt Nils, der neben dem Fußball auch als Handballer für den TV Ebern aufläuft. Gerne besucht er auch das Sportstudio um sich körperlich fit zu halten. Was ist sein Lebenmotto? „Nur wer sein Ziel kennt findet den Weg“, sagt der sympathische junge Mann. „Mit den Sportfreunden habe ich mir ab den ersten Tag nachdem mein Wechsel feststand das Ziel gesetzt unter den Topmannschaften der Kreisklasse mitzumischen“, sagt Nils. Diese Zielsetzung beruhte nicht nur auf der unumstritten hohen Qualität und Quantität der Mannschaft, sondern auch auf dem hohen Maß an Zusammenhalt des gesamten Vereins, ist Nils überzeugt. „Vor allem hat mich die unglaublich herzliche Aufnahme durch den Verein und der Mitglieder, seien es Spieler, Zuschauer oder Funktionäre, positiv überrascht“, sagt der 19jährige. Er fügt an: „Ich kann mir nicht vorstellen irgend woanders

...
Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Termine

Spiele mit Beteiligung der Sportfreunde

Laden...

Tabelle 1. Mannschaft

Laden...

⇒zur Statistik⇐

Tabelle 2. Mannschaft

Laden...

⇒zur Statistik⇐