Am Sonntag kommt es zum nächsten Spitzenspiel für unsere 2. Mannschaft. Gegner ist der TSV Unterlauter, der lediglich einen Punkt Rückstand auf unsere Mannschaft, aber auch ein Spiel weniger absolviert hat. Noch ist alles offen im Rennen um die Meisterschaft, der Rückstand beträgt lediglich 5 Punkte. Unterlauter hat in diesem Jahr noch kein Punktspiel bestritten, auswärts gingen wir aber mit 5:1 unter. Somit wird es sicherlich nicht leicht werden die Punkte in Unterpreppach zu halten. Wenn wir allerdings genauso gut spielen wie bei Krecktal, dann sollte ein Sieg durchaus drin sein.

Unsere 1. Mannschaft hat den SV Arabesque Coburg zu Gast, der in der bisherigen Saison lediglich erst 6 Punkte sammeln konnte. Ein Erfolgserlebnis würde unserer Mannschaft wieder einmal gut tun, allerdings wird es gegen Arabesque sicherlich kein Selbstläufer. Beim Hinspiel konnten wir lediglich mit 2:1 gewinnen und auch Eicha konnte beim Rückrundenauftakt lediglich mit 1:0 gegen die Coburger gewinnen. Wer diesen Gegner unterschätzt, der fällt auf die Schnauze. Das wollen wir natürlich verhindern und die Punkte in Unterpreppach behalten.


Die Sportfreunde Unterpreppach suchen für die kommende Saison ab Ende Juli/Anfang August einen Betreuer/Trainer für unsere U13 Mannschaft. Dietmar Fischer kann dieses Amt, welches er gemeinsam mit Frank Schmul ausübte, leider aus beruflichen Gründen nicht mehr fortführen. Wer also Spaß im Umgang mit Jugendlichen hat, eine Vorbildfunktion einnehmen, die Kids in ihrer fußballerischen und persönlichen Entwicklung fördern möchte, der ist bei uns genau richtig!

Trainiert wird in der Regel 2x mal pro Woche, zudem findet ein Punktspiel (Heimspiele Freitag Abend, Auswärtsspiele meistens Samstag). Weitere Infos zur D-Jugend findet ihr hier.

Bei Interesse wenden sie sich bitte an

Schmul Frank: Tel. 0170/5103187 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder

Dominik Präger: Tel. 01511/1529624 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir wollen die Jungendarbeit im Verein weiter fördern und ausbauen. Wenn sie uns auf diesem Weg unterstützen und begleiten wollen, melden sie sich bei uns!


Es wurde das erwartet schwere Auswärtsspiel beim TSVfB Krecktal für die Reserve der Sportfreunde. Leider musste man sich am Ende mit 4:1 geschlagen geben, wobei das Ergebnis nicht den Spielverlauf widerspiegelt. Preppach musste früh das 1:0 schlucken und wirkte in der ersten viertel Stunde unsortiert und nicht präsent. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Sportfreunde besser ins Spiel. Die Zweikämpfe wurden gewonnen und der Ball wurde auch in den eigenen Reihen gehalten. Folgerichtig auch der Ausgleich durch Grubelnig, der nach einem schnell ausgeführten Freistoß allein auf den Keeper zulief und wuchtig vollendete. Kurz vor der Halbzeit noch eine Großchance für Unterpreppach. Markus Streng setzte seinen Körper klasse gegen den Verteidiger ein und traf aus gut 16 Metern in die Maschen. Der Treffer wurde aber wegen angeblichen Foulspiels aberkannt. Nach der Halbzeit war Preppach weiter spielbestimmend. Grubelnig und Lutsch vergaben aber aus aussichtsreichen Positionen. Dann die wahrscheinlich spielentscheidende Szene. Torwart Appelmann musste, nachdem er sich aufopferungsvoll in einen Ball hineingeworfen hatte und mit einem Gegenspieler zusammenprallte, verletzt vom Feld. Unterpreppach war dadurch zu einigen Umstellungen gezwungen und war in der Folge nicht richtig sortiert. Diese Unordnung nutzen die Hausherren zur erneuten Führung, als die Preppacher Abwehr den Ball vor dem Strafraum nicht wegbekommen hatte. Preppach warf nun alles nach Vorne und wollte zumindest noch den Ausgleich. Dieser wäre um ein Haar auch gefallen, doch traf Lutsch nur den Pfosten und der Ball sprang ins Aus. Kurz vor Ende erzielten die Hausherren noch Treffer drei und vier, als die Unterpreppacher weit offen nicht mehr mit zurückkamen. Unterprpepach hätte aufgrund der Leistung an diesem Tage mindestens einen Punkt verdient gehabt.


Der Sieg der Gastgeber in Autenhausen geht insgesamt voll in Ordnung. Bereits nach sieben Minuten trafen die Krecktaler zum 1:0. Danach hatten sie in der ersten Halbzeit deutlich mehr Spielanteile und auch zwei drei gute Möglichkeiten, die aus individuellen Fehlern von Spielern der Sportfreunde begünstigt wurden. In der zweiten Halbzeit kamen die Sportfreunde besser auf, aber so hundertprozentige Möglichkeiten waren nicht zu sehen. Das Spiel von Unterpreppach war zu hektisch mit vielen Ballverlusten und weiten Bällen, die meist vom Gegner abgefangen wurden. Die Druckphase in den Schlussminuten reichte nicht, um wenigstens ein Unentschieden und somit einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Aufgefallen ist im Team der Sportfreunde diesmal Daniel Schmitt der rackerte, aber meist keine Anspielstation fand.


Herzlichen Dank an die Firma MAINCOR Rohrsysteme GmbH & Co. KG, die uns einen neuen Trikotsatz sponsorte! Geschäftsführer Tobias Kuhn übergab das Trikot vor dem Heimspiel gegen den ASC Eyrichshof unserer Mannschaft.


Präsident des Bundekriminalamtes a.D. Jörg Zierke in der Frauengrundhalle Ebern

Den Termin, Freitag, 31. März 2017, 19 Uhr, sollten sie sich in ihrem Terminkalender vormerken. Jörg Ziercke, Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA) a.D., wird an diesem Tag in der Frauengrundhalle in Ebern zum Thema

„Terrorismus – wie bedroht ist Deutschland“,

einen Vortrag halten. Hierzu laden schon die Stadt Ebern, der Landkreis Haßberge und die Opferschutzorganisation „Weisser Ring“ ein. Den Kontakt zu Herrn Zierke knüpfte Helmut Will, Außenstellenleiter des Weissen Ring im Landkreis Haßberge im Jahr 2015 bei der Verleihung des Journalistenpreises des Weissen Ring in Hamburg. Jörg Ziercke war von 2004 bis zu seinem Ruhestand 2014, Präsident des Bundeskriminalamtes, der höchsten Polizeibehörde in Deutschland. Der Referent hat aufgrund seiner Funktion beim BKA wohl wie nur wenige Einblick und Hintergrundwissen in die Terrorismusszene. Der Vortrag hat im Blick auf den Anschlag in Berlin vom 19. Dezember 2016 erneut Brisanz erlangt. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Erbeten wird eine freiwillige Spende für den Weissen Ring. Ich würde mich auch freuen, wenn einige von "meinen Sportfreunden" kommen würden. Helmut


 


Termine

Spiele mit Beteiligung der Sportfreunde

Laden...
  • 1. MS
  • 2. MS
  • Damen
Laden...

⇒zur Statistik⇐

Laden...

⇒zur Statistik⇐

Laden...

⇒zur Statistik⇐